Hintergrundbild
SchwarzHandPresse









Walter Gross

Walter Gross (1924-1999), Sohn eines Fabrikarbeiters und gelernter Buchbinder, stirbt 1999 in Winterthur, ziemlich vergessen. Sein zweiter und letzter Gedichtband war 1964 im Piper Verlag erschienen, an den ihn Ingeborg Bachmann vermittelt hatte. Danach ist er für mehr als dreissig Jahre verstummt - durch die Wälder streifend, Robert Walser ähnlich.

Lyrikreihe

Botschaften
Ein Gedicht in Umschlag von Walter Gross. 1992
Format: 35 x 50 cm.
Auflage: 33 Ex. 1992
CHF 100.--  / €  84.-
 
 

17.01.2018   -     © SchwarzHandPresse - Theo Hurter - CH-8416 Flaach